Trollfrei übers Hochland

5. August
Ich traue mich gar nicht, es zu denken, geschweige denn auszusprechen: Wir kamen heute trollfrei durch den Tag!

Unsere Reise begann in Sauðárkrókur im Skagafjörður und endete bei den Pferden von Eldhestar nahe Hveragerði in Südisland. Dazwischen lagen eine ganze Menge Schotter, Steine und Waschbrettpiste, auch Kjölur genannt.

Wir trafen auf Sonne, wo keine sein sollte, wir badeten in Hveravellir mit Blick auf den Gletscher, wir bekamen Staub vor die Nase und schwarze Schafe vor die Linse und letztendlich sogar wieder einen Wasserfall mit Regenbogen. Zum Thema Regenbogen fällt mir nur ein: Langsam wird es kitschig 😘. Und das unglaubliche Wetterglück ist fast schon beängstigend. Mir schwant nichts Gutes, ich befürchte eine Schlechtwetterwoche für meine nächste Gruppe.

In Hveravellir haben wir heute aber auch erlebt, wie es aussieht, wenn Isländer zwanghaft versuchen zu organisieren. Es geht einfach schief. Sie sind spitze im Improvisieren, aber Organisieren ... Man macht so seine Erfahrungen.

Wir sind auf jeden Fall stolz auf unseren Fahrer, stolz darauf, dass unser Bus durchhielt, und dankbar für diesen Tag.






P.S.: Auf Schotterpisten immer locker bleiben in der Hüfte!

Keine Kommentare: