Polarlichter und Trockenheit

22. September
Der Tag begann schon mal positiv, hatten sich doch am Vorabend trotz ungünstiger Vorhersagen Polarlichter gezeigt, die von einem Großteil der Gruppe gesichtet worden waren. Nicht stark, aber sie waren zu sehen.

Im weiteren Verlauf blieb es wie versprochen trocken, wenngleich wir am Dettifoss und später auch im Hochland nur all zu gerne auf Mütze, Schal und Handschuhe zurückgriffen, da 6°C in Verbindung mit Wind doch recht "frisch" waren.


Herbstlaub in Dimmuborgir:




letztes Grün am Dettifoss:


Zum Abend klarte der Himmel noch einmal auf, was umso erstaunlicher ist, als morgen der ganz böse Regen über uns hereinbrechen soll. Aber egal - wir mussten gar nicht lange warten, denn schon gegen 21:30 Uhr zeigten sich die ersten Polarlichter und die waren gar nicht mal so schwach. Ohne Stativ, jedoch mit kleiner Ablagefläche ließen sich selbst mit kurzer Belichtungszeit eindrucksvolle Erinnerungen festhalten:



So starten wir morgen zumindest mit dem Erlebnis der Polarlichter in die nächsten Regentage.

Keine Kommentare: