Öræfajökull

22. November
Wer im Sommer mit mir auf Tour war, erinnert sich vielleicht noch an die Erzählungen zum Vulkan Öræfajökull - das ist jener am Südrand des Vatnajökull, den wir entweder auf der Fahrt zur oder von der Gletscherlagune passiert und dessen Gipfel wir mit etwas Glück von Skaftafell aus gesehen haben. Jener Vulkan, der seit der Besiedlung erst zweimal ausgerbochen war - 1362 und 1727 - mit Ausbrüchen, die es in sich hatten. 

 

Vielleicht erinnert ihr euch auch dunkel, dass ich erzählte, dass bei diesem Vulkan sehr, sehr selten Erdbeben zu verzeichnen sind. Nun, das änderte sich im Laufe dieses Sommers. Ich kann nicht mehr sagen, wann es begann, aber es fiel auf. Und so langsam macht man sich Gedanken.

Erdbebenübersicht, 22. Nov, 18 Uhr isländischer Zeit. www.vedur.is

Nicht nur die Erdbebentätigkeit hat zugenommen, es heißt, der Berg habe sich auch angehoben. Erst kürzlich war Schwefelgeruch am Fluss Kvía festgestellt worden und Satelliten- und Luftbilder lassen Veränderungen an der Eisoberfläche erkennen, es habe sich der Rand eines neuen Schmelzkraters gebildet.

Das alles deutet noch nicht auf einen bevorstehenden Ausbruch hin. Das Problem ist eher, dass die letzten Ausbrüche so lange zurückliegen und es keine oder kaum Aufzeichnungen gibt. Selbst wenn, ließen sich aus ihnen auf Grund des langen Zeitraums eventuell keine "brauchbaren" Rückschlüsse auf den nächsten Ausbruch ziehen. Eine ziemlich große Unbekannte also. Mit Ausnahme der Tatsache um das Wissen, dass die letzten beiden Ausbrüche verheerend waren.

Der Vulkan wird nun engmaschiger überwacht, bezüglich des Luftverkehrs wurde der Code für ihn auf Gelb angehoben, was so viel wie "erhöhte Unruhe" bedeutet (Quelle: http://en.vedur.is/weather/aviation/volcanic-hazards/):


Eine Artikelübersicht findet ihr hier:
deutsch, 2. Nov: http://icelandreview.com/de/news/2017/11/02/oeraefajoekull-wird-besser-ueberwacht
deutsch, 18. Nov: http://icelandreview.com/de/news/2017/11/02/oeraefajoekull-wird-besser-ueberwacht
englisch, 17. Nov: http://icelandmonitor.mbl.is/news/nature_and_travel/2017/11/17/iceland_s_volcanoes_may_be_getting_ready_to_blow/
englisch, 18. Nov: http://icelandreview.com/news/2017/11/18/oraefajokull-volcano-possibly-awakening

Der Zivilschutz hat heute auf seiner Facebook-Seite Informationen für den Fall eines Ausbruchs des Öræfajökull veröffentlicht (Quelle: https://www.facebook.com/Almannavarnir/posts/1783021498396292)



Emergency evacuation for Öræfajökull
In the event of a volcanic eruption in Öræfajökull the aim is to have evacuated the area before an eruption starts. If an eruption starts without any warning the following emergency procedures will be followed.
Depatrment of Civil Protection and Emergency Management:
• Ensures that the 112 call centre sends the following text messages to cell phones in the area between Lómagnúpur and Jökulsárlón.
Emergency message from the Police. Volcanic eruption is imminent in Öræfajökull. Evacuate to Svínafell 1, Hof 1 or Hnappavellir 1, Höfn or Kirkubæjarklaustur depending on your location.
• Activate the National Crisis Coordination Centre
Police in South Iceland:
• Sends a police cruiser from Kirkjubæjarklaustur to Skaftafell to assist with evacuations.
• Sends a police cruiser from Höfn to Kvísker to assist with evacuations.
• Sends all available resources to assist with the evacuations.
Volunteer rsecue teams:
• ICE-SAR Kyndill at Kirkjubæjarklaustur sets up a roadblock at Lómagnúpur and assists with evacuations.
• ICE-SAR Hornafjörður sets up a roadblock at Jökulsárlón and assists with evacuations.
• ICE-SAR Kári does not have any tasks in this emergency plan.
Ambulances:
• Ambulance from Kirkjubæjarklaustur is stand-by at Hótel Núpar.
• Ambulance from Höfn is stand-by at Hrollaugsstaðir.
Red Cross:
• The chapter at Kirkjubæjarklaustur opens up a mass care centre at Kirkjubæjarklaustur.
• The chapter at Höfn opens up a mass care centre at Höfn
• Opening up mass care centres nearer to the evacuation areas will be considered.
Fire brigades:
• Are stand-by to assist in mass care centres.
• Are stand-by to assist with evacuations.
On scene command:
• On scene command at Kirkjubæjarklaustur activated.
• On scene command at Höfn activated.
• On scene command in Öræfasveit activated, location based on conditions.
Area command:
• At Dynskálar 34, Hella.
Nationa Crisis Coordination Centre:
• Rescue Centre Skógarhlíð, Skógarhlíð 14, Reykjavík.

Instructions for people who are within the evacuation area in the case of an evacuation
.
• Taket he quickest route to:
o Svínafell 1
o Hof 1
o Hnappavellir 2
o Wait in your car for further instructions
o If volcanic ash / volcanic tephra starts falling you should seek shelter in the nearest building
o Follow further instructions when they are issued


Schauen wir mal, wie es weitergeht, zumal auch bei den ganzen Erdbeben um die Bárðarbunga nun nicht mehr nur davon gesprochen wird, dass sich die Caldera nach dem 2014/15er Ausbruch nach wie vor "zurechtruckele".